Boggy - Fotolia

Fachkraft für Fertigungssteuerung

Mit der Weiterbildung zur Fachkraft für Fertigungssteuerung erlangen Sie top aktuelles Fachwissen aus der Metalltechnik. Als Bindeglied zwischen Geselle und Meister können Sie die Produktivität Ihres Betriebs enorm steigern.

Hoher Fachkräftebedarf in der Metalltechnik

Die metallverarbeitende Industrie hat im Zusammenhang mit den globalen Märkten und dem damit verbundenen Optimierungsdruck einen immer höheren Bedarf an Fachkräften im Bereich der Produktionsplanung und der Fertigungssteuerung zu verzeichnen. Um einerseits die Produktionsabläufe im Betrieb zu verbessern und andererseits motivierten Mitarbeitern eine höhere Qualifikation auf neuestem technischen Stand zu ermöglichen, bieten wir den Fortbildungslehrgang Fachkraft für Fertigungssteuerung in der Metalltechnik an.

Steigerung der Effizienz im Betrieb

Als Fachkraft für Fertigungssteuerung sind Sie der Koordinator in der Werkstatt und das Bindeglied zwischen Geselle und Werkstattmeister. Sie entlasten die Betriebsführung und sorgen für eine optimale Qualität sowie für den reibungslosen Durchlauf der Aufträge. Nach Abschluss der Fortbildung können Sie die Angebots- und Fertigungsunterlagen erstellen, sowie die Materialien, Betriebsmittel und das Personal verplanen und disponieren. Sie beherrschen die Grundlagen der CAD-, CAM- und CNC-Technologien, sowie der Robotik. Sie beherrschen das Erfassen und Auswerten von Betriebsdaten, können Aufträge kalkulieren und sind in der Lage Fertigungsprozesse zu steuern und zu überwachen.

Lernform Teilzeit

Lernform-Teilzeit

Berufsbegleitend und flexibel

Bei einer Weiterbildung in Teilzeit profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Sie haben eine feste Lernstruktur, Anleitung und persönliche Betreuung durch den Dozenten
  • Sie tauschen Erfahrungen mit anderen Kursteilnehmern aus
  • Sie können mit anderen Kursteilnehmern eine Lerngruppe bilden
  • Sie können sich neben Ihrem Beruf weiterbilden

Unser Teilzeit-Kurs Fachkraft für Fertigungssteuerung findet dienstags und donnerstags von 18:00 bis 21:15 Uhr und an 1-2 Samstagen im Monat von 08:00 bis 14:45 Uhr im Bildungszentrum Aschaffenburg statt.

Anmeldung

auf Anfrage

Ihre Ansprechpartnerin  



Sandra Henkel

Tel. 06021 4904-5143
Fax 06021 4904-5643
s.henkel--at--hwk-ufr.de

Ihre Vorteile

Ihre Vorteile

Sie verbessern Ihre Marktchancen und sichern Ihre Zukunft

Sie erwerben eine wertvolle Zusatzqualifikation und haben dadurch bessere Gehaltsaussichten

Ihr erlerntes Fachwissen ist auf dem neuesten Stand der Technik

Sie sorgen für einen reibungslosen Ablauf in der Produktion

 Sie entlasten die Betriebsführung

Sie steigern die Effizienz in Ihrem Betrieb

Inhalte

  • Erstellen von Angebots- und Fertigungsunterlagen
  • Planen und Disponieren von Materialien, Betriebsmitteln und Personal
  • Führen und Qualifizieren des Personals in der Fertigung
  • Fertigungstechniken
  • Erfassen und Auswerten der Betriebsdaten, sowie Kalkulation
  • Steuern und Überwachen der Fertigungsprozesse
  • Qualitätsmanagement
  • Logistik

Voraussetzungen

Zur Teilnahme an dieser Fortbildung benötigen Sie eine Gesellen- bzw. Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf aus dem Bereich Metalltechnik. Abweichend hiervon kann zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die einer Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf aus dem Bereich Metalltechnik entsprechen.

Förderung/BAföG

Aufstiegs-BAföG

Das Meister-BAföG heißt jetzt Aufstiegs-BAföG und hat sich seit dem 01.08.2016 für Sie deutlich verbessert. Teilnehmer von Meisterkursen als auch anderer Aufstiegsfortbildungen können es beantragen. Der Zuschuss beträgt nun bis zu 56%! So hoch war die finanzielle Unterstützung noch nie! 

  Nähere Informationen zum Aufstiegs-BAföG

Meisterbonus

Seit September 2013 besteht die Möglichkeit, den Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung zu beantragen. Er soll die Gleichwertigkeit von beruflicher und allgemeiner Bildung unterstreichen und macht den Weg der beruflichen Bildung noch attraktiver. Der Bonus beträgt aktuell 1.000 Euro.

  Nähere Informationen zum Meisterbonus

Weiterbildungsstipendium

Mit Jahresbeginn 2017 stieg die maximale individuelle Förderhöhe des Weiterbildungsstipendiums von zuvor 6.000 Euro auf 7.200 Euro. Das ist ein Plus von 20 Prozent. Zudem kann das Weiterbildungsstipendium jetzt nicht nur für Lehrgangskosten, sondern auch für Prüfungskosten verwendet werden.

  Nähere Informationen zum Weiterbildungsstipendium

Allgemeine Informationen

Das Bildungszentrum Aschaffenburg ist eine Bildungsstätte der Handwerkskammer für Unterfranken. Als Zentrum für Maschinenbau, Werkzeugbau, Vorrichtungsbau und Zerspanungsmechanik bereiten wir Sie in Theorie und Praxis optimal auf die Arbeit in metallverarbeitenden Handwerks-, Industriebetrieben und anderen technischen Branchen vor. Neben der Meisterschule Feinwerkmechaniker/in, der Meisterschule Friseur/in und der klassischen überbetrieblichen Ausbildung (ÜLU) bieten wir verschiedene betriebswirtschaftliche, kaufmännische und technische Weiterbildungen an.

Aschaffenburg liegt zentral, verfügt über eine gute Verkehrsanbindung, bietet günstige Unterbringungsmöglichkeiten und niedrige Lebenshaltungskosten.

Die sichersten Wertpapiere gibt es immer noch im Handwerk

Prüfung & Diplom

Die Prüfung wird durch den Prüfungsausschuss der Handwerkskammer für Unterfranken nach der staatlichen Prüfungsordnung abgehalten. Mit bestandener Prüfung wird ein Zertifikat ausgehändigt, das zum Führen des Titels „Fachkraft für Fertigungssteuerung“ berechtigt.

Hasenhägweg 67
63741 Aschaffenburg
Tel. 06021 4904-5143
Fax 06021 4904-5643
s.henkel--at--hwk-ufr.de