Manfred Grünwald

Qualitätsmanagement-Fachkraft (HWK)

Ein gutes Qualitätsmanagement verhilft Unternehmen, Kunden zu binden, sich dauerhaft am Markt zu behaupten und dabei wirtschaftlich zu handeln. Wie gut die Qualität eines Produkts oder einer Dienstleistung ist, definiert jedoch nicht der Betrieb, sondern der Kunde. Die Kombination von Produkt, Leistung, Zeit und Preis sind wesentliche Kriterien dafür und müssen gut aufeinander abgestimmt sein, um Kunden zu überzeugen und dauerhaft zu binden.

Allgemeine Informationen

 
Was genau machen Qualitätsmanagement-Fachkräfte?

Qualitätsmanagement-Fachkräfte analysieren die Prozessabläufe in Unternehmen im Hinblick auf Verbesserungsmöglichkeiten. Anhand ihrer Ergebnisse erstellen sie Maßnahmenkataloge bzw. bauen Qualitätsmanagementsysteme auf und begleiten die Umsetzung der Maßnahmen. Sie optimieren z.B. Organisations-, Kommunikations- und Informationsstrukturen, um die Effektivität von Arbeitsabläufen, Mitarbeiter- und Materialeinsatz zu steigern, Kosten zu senken und die Arbeits- und Produktqualität zu verbessern.
 

Was lerne ich im Kurs?

Im Kurs Qualitätsmanagement-Fachkraft (HWK) lernen die Teilnehmer, wie sie Qualitätsmanagement- und Qualitätssicherungssysteme einsetzen können, um Prozesse und Abläufe in Unternehmen zu verbessern und dauerhaft zu optimieren.

Lernformen

Lernform-Teilzeit

Teilzeit

Wenn Sie eine feste Lernstruktur benötigen und sich berufsbegleitend weiterbilden möchten, können wir Ihnen unsere Teilzeit-Lernform empfehlen.

  • Sie haben eine feste Lernstruktur, Anleitung und persönliche Betreuung durch den Dozenten
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch mit anderen Kursteilnehmern
  • Sie können mit anderen Kursteilnehmern eine Lerngruppe bilden
  • Sie können sich neben Ihrem Beruf weiterbilden

Teilzeit-Kurse finden bei uns in der Regel an Samstagen (08.30 Uhr bis 15.45 Uhr) oder an zwei Werktagen (Mo.-Fr.) abends im Bildungszentrum Aschaffenburg statt.

 

Anmeldung

Ihre Vorteile

Ihre Vorteile
Romolo Tavani / Fotolia

 Sie erhalten eine Qualifikation mit einem staatlich anerkannten Abschluss

 Sie erwerben aktuelles Fachwissen und arbeiten noch effizienter als bisher

 Sie verbessern Ihre Marktchancen und sichern Ihre Zukunft

 Sie lernen Prozesse zu optimieren und erweitern Ihre beruflichen Einsatzmöglichkeiten

 Sie sichern durch spezielles Fachwissen Ihren Arbeitsplatz für die Zukunft

 Sie entscheiden richtig im Sinne der Gesetze und Verordnungen

Inhalte

Handlungsfeld 1 – EDV

  • Grundlagen der EDV
  • Einblicke in branchenübliche ERP-Programme
    (Software zur Ressourcenplanung)
  • CAQ (rechnerunterstützte Qualitätssicherung)
  • Prüfmittelverwaltung
  • Warenkontrollsysteme
  • Statistische Prozess-Steuerung (SPC)
  • Reklamationsbearbeitung

Handlungsfeld 2 – Qualitätsmanagement

  • Einführung in das Qualitätsmanagement
  • Aufzeichnungen und Protokolle
  • Zielsetzung und Methoden eines Qualitätsmanagementsystems
  • Qualitätsplanung, -verbesserung und -sicherung

Handlungsfeld 3 – Rechtliche Grundlagen

  • Produkthaftung
  • Umwelthaftung
  • Arbeitnehmerhaftung

Handlungsfeld 4 – Bewertung von Prozessen

  • Der Qualitätsgrad eines Unternehmens
  • Prozess-Analyse, Bewertung von Daten
  • Darstellung und Kennzahlenbericht
  • Managementreview

Handlungsfeld 5 – Qualitätssteuerung

  • Anwendung in der Produktion
  • Statistische Grundlagen
  • Statistische Prozesslenkung (SPC) und Auswertung
  • Annehmbare Qualitätsgrenzlagen (AQL)

Handlungsfeld 6 – Interner Auditor

  • Grundsätzliches zum Audit
  • Planung und Vorbereitung von Audits
  • Auditarten
  • Durchführung von Audits
  • Gesprächstechniken für Auditoren
  • Überwachung der Funktionalität des betrieblichen QM-Systems
  • Ablauf der Zertifizierung von QM-Systemen

Aufgaben eines internen Auditors
Handwerkskammer

Aufgaben eines internen Auditors

Handlungsfeld 7 – QM-Präsentation

  • Präsentation
  • Grundlagen für Mitarbeitermotivation
  • Grundlagen für Mitarbeiterinformation

Förderung

Bildungsprämie

Mit der Bildungsprämie unterstützt die Bundesregierung Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten.

Weitere Infos gibt es über die kostenlose Hotline  0800 26 23 000 oder unter  www.bildungspraemie.info

Voraussetzungen

Zur Teilnahme an der Weiterbildung zur Qualitätsmanagement-Fachkraft (HWK) muss eine erfolgreich abgelegte Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem einschlägigen, anerkannten Ausbildungsberuf vorliegen.
Abweichend hiervon kann auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die eine Zulassung rechtfertigen.

Prüfung und Abschluss

Die Prüfung gliedert sich in zwei Prüfungsteile. Die erfolgreich abgelegte Prüfung in beiden Teilen führt zum anerkannten Abschluss „Qualitätsmanagement-Fachkraft (HWK)“. Es wird ein Zeugnis mit Urkunde ausgehändigt, das zum Führen des Titels „Qualitätsmanagement-Fachkraft (HWK)“ berechtigt.

Allgemeine Informationen

Die sichersten Wertpapiere gibt es immer noch im Handwerk

Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten am Bayerischen Untermain

Das Bildungszentrum Aschaffenburg ist eine Bildungsstätte der Handwerkskammer für Unterfranken. Als Zentrum für Maschinenbau, Werkzeugbau, Vorrichtungsbau und Zerspanungsmechanik bereiten wir Sie in Theorie und Praxis optimal auf die Arbeit in metallverarbeitenden Handwerks-, Industriebetrieben und anderen technischen Branchen vor. Neben der Meisterschule Feinwerkmechaniker/in, der Meisterschule Friseur/in und der klassischen überbetrieblichen Ausbildung (ÜLU) bieten wir verschiedene betriebswirtschaftliche, kaufmännische und technische Weiterbildungen an.

Aschaffenburg liegt zentral, verfügt über eine gute Verkehrsanbindung, bietet günstige Unterbringungsmöglichkeiten und niedrige Lebenshaltungskosten.

Hasenhägweg 67
63741 Aschaffenburg
Tel. 06021 4904-5143
Fax 06021 4904-5643
s.henkel--at--hwk-ufr.de