Andres Rodriguez / Fotolia

Geprüfte/r Kaufmännische/r Fachwirt/in (HwO)

berufsbegleitend · modular · flexibel

Allgemeine Informationen

 
Experten für moderne Unternehmensführung

Die Aufstiegsqualifikation Geprüfte/r Kaufmännische/r Fachwirt/in nach der Handwerksordnung (HwO) wurde für Mitarbeiter/-innen in kaufmännischen und verwaltenden Berufen nach bundesweit einheitlichen Standards entwickelt.

Absolventen einer kaufmännischen Ausbildung, wie z. B.

  • Kaufmann/frau für Büromanagement,
  • Automobilkaufmann/frau,
  • Fachverkäufer/in

aber auch

  • Geprüfte/r Fachmann/frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)
  • Handwerksmeister, Fachmeister und
  • Beschäftigte mit langjähriger kaufmännischer Berufspraxis

können mit der Aufstiegsqualifikation ihre kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnisse vertiefen und erweitern. Als kaufmännische Experten der mittleren Führungsebene können sie aktiv den langfristigen Unternehmenserfolg mitgestalten.
 

 Hinweis

Die Weiterbildung zum/zur Geprüften Kaufmännischen Fachwirt/in (HwO) ist im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) der Stufe 6 zugeordnet und steht damit auf selber Stufe mit dem Meister und dem akademischen Bachelor-Abschluss.

Wenn Sie die Karriereleiter bis ganz nach oben klettern möchten, können Sie im Anschluss, unter Anrechnung des Prüfungsteiles „Personalmanagement“, die Weiterbildung zum/zur  Geprüften Betriebswirt/in (HwO) , der höchsten betriebswirtschaftlichen Qualifikation im Handwerk, absolvieren. Der/die Geprüfte Betriebswirt/in (HwO) befindet sich auf der DQR-Niveaustufe 7 und ist dem akademischen Master-Abschluss gleichgestellt.
 

Was kostet mich die Weiterbildung wirklich?

Auf den ersten Blick erscheinen die Gebühren für die Weiterbildung zum/zur Geprüften Kaufmännischen Fachwirt/in (HwO) recht hoch. Wenn Sie jedoch Förder­mittel in Anspruch nehmen können, reduziert sich Ihr Eigenanteil erheblich.
 

Kursgebühr3.465,00 €
Prüfungsgebühren500,00 €
Gesamtkosten3.965,00 €
Lernmittel (nicht förderfähig)- 205,00 €
Förderfähiger Betrag3.760,00 €
BAföG Zuschuss 40%- 1.504,00 €
Restbetrag/Darlehen2.256,00 €
BAföG Darlehenserlass bei Prüfungserfolg 40%- 902,40 €
Eigenanteil1.558,60 €
Förderung Meisterbonus- 1.500,00 €
Ihre Investition58,60 €

Alle Angaben sind vorbehaltlich der Erfüllung der Voraussetzungen und der Förderung durch die zuständigen Stellen. Änderungen vorbehalten.

Lernform

Lernform Teilzeit

Teilzeit

Wenn Sie eine feste Lernstruktur benötigen und sich berufsbegleitend weiterbilden möchten, können wir Ihnen unsere Teilzeit-Lernform empfehlen.

  • Sie haben eine feste Lernstruktur, Anleitung und persönliche Betreuung durch den Dozenten
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch mit anderen Kursteilnehmern
  • Sie können mit anderen Kursteilnehmern eine Lerngruppe bilden
  • Sie können sich neben Ihrem Beruf weiterbilden

Teilzeit-Kurse finden bei uns in der Regel an Samstagen (08.30 Uhr bis 15.45 Uhr) oder an zwei Werktagen (Mo.-Fr.) abends im Bildungszentrum Aschaffenburg statt.

 

Anmeldung

Ihre Ansprechpartnerin in Aschaffenburg  

Nadine Kunze

Tel. 06021 4904-5153
Fax 06021 4904-5653
n.kunze--at--hwk-ufr.de

Ihre Ansprechpartnerin in Würzburg  

Alexandra Breucker

Tel. 0931 4503-2350
Fax 0931 4503-2450
a.breucker--at--hwk-ufr.de

Ihre Ansprechpartnerin in Bad Neustadt  

Manuela Link

Tel. 09771 6358944
Fax 09771 9914-01
m.link--at--hwk-ufr.de

Ihre Vorteile

Ihre Vorteile
Romolo Tavani / Fotolia

 Sie erkennen betriebswirtschaftliche und kaufmännische Zusammenhänge

 Sie wirken als Bindeglied zwischen Kunde und Betrieb

 Sie gestalten und koordinieren das Marketing

 Sie regeln und kontrollieren die Steuer- und Arbeitsrechtsangelegenheiten

 Sie sind kompetenter Ansprechpartner für Personal- und Ausbildungsfragen

 Sie erhalten die Zulassung zur/zum Geprüften Betriebswirt/in (HWO)

 Sie entwickeln sich zur Führungspersönlichkeit und sichern Ihre Zukunft

Inhalte/Module
 

 Hinweis

Durch den modularen Aufbau dieser Weiterbildung in einzelne Themenbereiche können Sie ganzjährig in den Kurs einsteigen. Die verschiedenen Module sind abgeschlossene Themenkreise und enden jeweils mit einer Prüfung.
 

Modul Ausbildereignung

  • Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Modul Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen analysieren und fördern ─ Marketing nach strategischen Vorgaben gestalten

  • Volkswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensgründung
  • Unternehmensziele
  • Recht
  • Marketingplanung
  • Marketingziele
  • Marketingstrategien

Modul Betriebliches Rechnungswesen, Controlling sowie Finanzierung und Investition gestalten

  • Finanzbuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Controlling
  • Investitionsrechnung
  • Liquiditätsplanung
  • Betriebliches Rechnungswesen

Modul Personalwesen gestalten und Personal führen

  • Unternehmenskultur
  • Personalbedarfsplanung
  • Personalmarketing
  • Arbeitsrecht/Vertragsrecht
  • Personalentwicklung und -einsatz
  • Personalverwaltung und -abrechnung
  • Steuerrecht
  • Personalführung

Voraussetzungen

 
Zur Teilnahme am Lehrgang ist eine der folgenden Voraussetzungen nachzuweisen:

  • Eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf sowie eine einjährige Berufspraxis
     
  • Eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten zweijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf sowie eine zweijährige Berufspraxis
     
  • Der Fortbildungsabschluss zum/zur   Geprüften Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)
     
  • Eine erfolgreich abgelegte Meisterprüfung in einem Handwerk
     
  • Ein anerkannter Fortbildungsabschluss nach einer Regelung auf Grund des Berufsbildungsgesetzes zum/zur Industriemeister/in oder zu einem/einer Fachmeister/in oder einen Abschluss zum/zur Staatlich geprüften Techniker/in
     
  • Der Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis 
     
  • Eine mindestens fünfjährige Berufspraxis im kaufmännischen Bereich

Förderung/BAföG

Aufstiegs-BAföG

Das Meister-BAföG heißt jetzt Aufstiegs-BAföG und hat sich seit dem 01.08.2016 für Sie deutlich verbessert. Teilnehmer von Meisterkursen als auch anderer Aufstiegsfortbildungen können es beantragen. Der Zuschuss beträgt nun bis zu 56%! So hoch war die finanzielle Unterstützung noch nie!

  Nähere Informationen zum Aufstiegs-BAföG

Meisterbonus

Seit 2013 besteht die Möglichkeit, den Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung zu beantragen. Er soll die Gleichwertigkeit von beruflicher und allgemeiner Bildung unterstreichen und macht den Weg der beruflichen Weiterbildung noch attraktiver. Der Bonus beträgt aktuell 1.000 Euro.

  Nähere Informationen zum Meisterbonus

Weiterbildungsstipendium

Mit Jahresbeginn 2017 stieg die maximale individuelle Förderhöhe des Weiterbildungsstipendiums von zuvor 6.000 Euro auf 7.200 Euro. Das ist ein Plus von 20 Prozent. Zudem kann das Weiterbildungsstipendium jetzt nicht nur für Lehrgangskosten, sondern auch für Prüfungskosten verwendet werden.

  Nähere Informationen zum Weiterbildungsstipendium



Allgemeine Informationen

Das Bildungszentrum Aschaffenburg ist eine Bildungsstätte der Handwerkskammer für Unterfranken. Als Zentrum für Maschinenbau, Werkzeugbau, Vorrichtungsbau und Zerspanungsmechanik bereiten wir Sie in Theorie und Praxis optimal auf die Arbeit in metallverarbeitenden Handwerks-, Industriebetrieben und anderen technischen Branchen vor. Neben der Meisterschule Feinwerkmechaniker/in, der Meisterschule Friseur/in und der klassischen überbetrieblichen Ausbildung (ÜLU) bieten wir verschiedene betriebswirtschaftliche, kaufmännische und technische Weiterbildungen an.

Aschaffenburg liegt zentral, verfügt über eine gute Verkehrsanbindung, bietet günstige Unterbringungsmöglichkeiten und niedrige Lebenshaltungskosten.

Die sichersten Wertpapiere - Geprüfter Kaufmännischer Fachwirt (HwO)

Prüfung & Diplom

Die Prüfungen werden durch den Prüfungsausschuss der Handwerkskammer für Unterfranken nach der bundesweit gültigen Prüfungsordnung organisiert. Mit dem Bestehen aller Prüfungsteile wird ein Diplom ausgehändigt, das zum Führen des Titels „Geprüfte/r Kaufmännische/r Fachwirt/in (HwO)“ berechtigt.

Es erwarten Sie:

  • Optimale Abstimmung von Unterricht und Prüfung
  • Unterricht durch erfahrene Ausbilder aus der Praxis
  • Moderne Schulungsräume und Werkstätten

Wir bieten Ihnen:

  • Eine höhere Qualifizierung und damit bessere Einkommenschancen
  • Eine praxisnahe Weiterbildung in Ihrem Handwerk
  • Eine Aktualisierung Ihres Fachwissens auf den neuesten technologischen Stand
  • Bessere Vermittlungschancen auf dem Arbeitsmarkt

Pressestimmen

Presseartikel über den Geprüften Kaufmännischen Fachwirt (HwO)

Bundeseinheitliche Fortbildung im Handwerk

Mit der Entwicklung der neuen Fortbildungsprüfung, die am 1. April 2016 in Kraft getreten ist, hat das Handwerk ein kaufmännisches Laufbahnkonzept [Geprüfte/r Kaufmännische/r Fachwirt/in (HwO)] mit bundesweit einheitlichen Standards geschaffen.



Hasenhägweg 67
63741 Aschaffenburg
Tel. 06021 4904-5153
Fax 06021 4904-5653
n.kunze--at--hwk-ufr.de

Dieselstraße 12
97082 Würzburg
Tel. 0931 4503-2350
Fax 0931 4503-2450
a.breucker--at--hwk-ufr.de

Gartenstraße 5
97616 Bad Neustadt/Saale
Tel. 09771 6358944
Fax 09771 9914-01
m.link--at--hwk-ufr.de