argum

Workshops für Auszubildende

Für einen gelungenen Start im Betrieb

Nach der Schulzeit ist der Eintritt in die Berufswelt ein großer Schritt. Einen guten Start im Unternehmen hat der, der seinen „Knigge“ kennt. Wer gegenüber Kunden, Kollegen und Geschäftspartnern überzeugt und mit einer positiven Ausstrahlung auftritt, fördert die gute Arbeitsatmosphäre und langfristige Kundenbeziehungen. So profitieren alle, Unternehmen wie Mitarbeiter, vom guten Betriebsklima.

In drei Workshops eignen sich die Auszubildenden das Wissen der gesellschaftlichen Spielregeln an und setzen dies in praxisrelevante Situationen um. Dieses Verhalten verschafft ihnen – neben ihrer fachlichen Qualifikation – ein sympathisches und kompetentes Auftreten.



Alles für den Ausbildungsstart

Die Auszubildenden erfahren, welche Erwartungen Vorgesetze und Kollegen an sie haben, welche typischen Situationen zu Beginn der Ausbildung auf sie zukommen und wie wichtig der freundliche und kompetente Umgang mit Kunden ist. Im Workshop werden typische Szenen aus dem Betriebsalltag mit Rollenspielen trainiert und vermittelt, wie solche Situationen selbstbewusst gemeistert werden können.

Themen im Workshop:

  • Rechte und Pflichten in der Ausbildung
  • Grundlagen der Kommunikation – verbal und nonverbal
  • Erwartungen von Vorgesetzten und Kollegen
  • Verhalten im Unternehmen und gegenüber Kunden
  • „Knigge“ und Umgangsformen
  • Umgang mit Social Media



Knigge und Umgangsformen

Gerade zu Beginn des Berufslebens ergeben sich vielfältige Situationen, in denen Auszubildende spontan reagieren müssen. Angefangen bei der freundlichen Begrüßung bis zum Verhalten im täglichen Umgang mit Vorgesetzten, Kollegen und Kunden aber auch in besonderen Situationen werden alle Themen rund um das gute Benehmen besprochen.

Themen im Workshop:

  • Der gelungene erste Eindruck
  • Begrüßung und Vorstellung
  • Der richtige Ton am Telefon
  • Kommunikation, Small Talk und Körpersprache
  • Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen
  • Typische Situationen während der Ausbildung



Kommunikation für Azubis

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ – dieses Zitat von Paul Watzlawick bringt es auf den Punkt: Wir kommunizieren immer und überall – verbal, nonverbal und paraverbal. Um Missverständnissen im Berufsalltag vorzubeugen, die durch falsche Kommunikation entstehen können, wird im Workshop das Wesen der Kommunikation behandelt und die eigene Kommunikation verbessert.

Themen im Workshop:

  • Wie funktioniert Kommunikation?
  • Kennenlernen von Kommunikationsmodellen
  • Erkennen des eigenen Kommunikationsverhaltens
  • Kennzeichen wertschätzender Kommunikation
  • Kritik richtig äußern und auch annehmen



Hasenhägweg 67
63741 Aschaffenburg
Tel. 06021 4904-5143
Fax 06021 4904-5643
s.henkel--at--hwk-ufr.de