Finanzielle Unterstützung bei der Weiterbildung

Beispielrechnung Meisterschule Teile III + IV

Auf den ersten Blick erscheinen die Gebühren für die Meisterschule recht hoch. Wenn Sie jedoch Förder­mittel in Anspruch nehmen können, reduziert sich der eigene Kostenanteil erheblich.

Meisterschule Teile III + IV

Kursgebühr3.035,00 €
Prüfungsgebühr330,00 €
Gesamtkosten3.365,00 €
abzüglich BAföG-Zuschuss 50 %- 1.682,50 €
Restdarlehen  1.682,50 €
abzüglich 50 % BAföG-Darlehenserlass
bei bestandener Meisterprüfung *
- 841,25 €
Ihre Investition **
841,25 €

* ) Eine Minderung des Darlehens kann nur in Anspruch genommen werden, wenn eine Finanzierung über die KfW-Bank erfolgt ist. Das Darlehen ist während der Fortbildung und einer anschließenden zweijährigen Karenzzeit — höchstens jedoch sechs Jahre — zins- und tilgungsfrei. In dieser Zeit trägt der Staat die Zinsen. Danach ist es mit einem günstigen Zinssatz zu verzinsen. Das Darlehen ist innerhalb von 10 Jahren nach Beginn der Tilgungspflicht zurück zu zahlen.

** ) Zuzüglich Nebenkosten wie z. B. Lernmittel und Materialkosten, siehe Kursinfo

Weitere finanzielle Infos

  • Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Kindergeld — bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres — in Höhe von 194,00 EUR je Monat beantragen.
  • Für Alleinstehende ohne Kinder mit weniger Vermögen als 45.000,00 EUR, beträgt der Unterhaltsbeitrag derzeit monatlich bis zu 892 € als Vollzuschuss.
  • Darüber hinaus können Sie bestimmte Kosten (z.B. Reisekosten, Verpflegungspauschalen, Übernachtungskosten usw.) Ihrer Weiterbildung steuermindernd geltend machen. Sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater.

Stand 10/2020
Änderungen vorbehalten!