AU-Prüflehrgang Kfz

AU-Prüflehrgang nach § 47a StVZO

Für das Durchführen von Abgasuntersuchungen muss eine Werkstatt anerkannt sein und mindestens ein Mitarbeiter muss einen Prüflehrgang erfolgreich absolviert haben. Alle 36 Monate muss der AU-Prüflehrgang wiederholt werden.

Durch die Teilnahme am AU-Prüflehrgang sind die Teilnehmenden qualifiziert und berechtigt Abgasuntersuchungen durchzuführen. Der AU-Prüflehrgang gliedert sich dabei in zwei Teile:

1. Selbststudium im Betrieb bzw. zu Hause

Die Teilnehmer bereiten sich anhand der Ihnen rechtzeitig zugesandten Schulungsunterlagen auf den Prüflehrgang vor. Die Vorbereitung soll gründlich erfolgen und ist abhängig von den jeweiligen Vorkenntnissen.

2. Lehrgang in der Bildungsstätte

Der Lehrgang dauert abhängig von den Prüfberechtigungen (G-KAT PKW und PKW-Diesel), die Sie erlangen möchten ein bis zwei Tage.

Anerkannte AU-Werkstatt

Inhalte

  • Einführung in die Vorschriften und Richtlinien
  • Bedeutung einer amtlichen Prüfung
  • Fahrzeugidentifizierung
  • Spezielle technische Merkmale und Sachverhalte
  • Zusammenhänge zwischen Technik und Emission
  • Handhabung der Abgasmeßgeräte
  • Durchführung der Abgasuntersuchung

Schulungsgebühren

Kursart

Dauer

Gebühr

G-KAT-PKW1 Schulungstag (8 UE)216,00 EUR
Diesel-PKW1 Schulungstag (8 UE)216,00 EUR
G-KAT-PKW + PKW-Diesel2 Schulungstage (16 UE)347,00 EUR

Bescheinigung

Nach bestandener Abschlussprüfung erhält der/die Teilnehmer/in eine Teilnahmebescheinigung und ein Teilnahmezertifikat dieser Schulung (z. B. G-KAT).

Voraussetzungen

Mitarbeitende aus Kfz-Werkstätten, die die Berechtigung zur Abgasuntersuchung neu erlangen oder eine bereits existierende erhalten wollen müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

AU-Durchführende

Erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung als Kfz-Mechaniker oder Kfz-Elektriker oder Automobilmechaniker oder Kfz-Mechatroniker

AU-Verantwortliche

Erfolgreich abgelegte Meisterprüfung im Kfz-Techniker-Meister-Handwerk

Wichtige Hinweise

Der AU-Prüflehrgang muss alle 36 Monate wiederholt werden!

Das Schulungskonzept gewährleistet einen einheitlichen Wissens- und Qualitäts­standard und ist bundesweit gleich.
Die Teilnahme an den Prüflehrgängen setzt eine intensive Vorbereitung durch Selbst­studium nach dem Teilnehmer-Handbuch voraus. Diese Vorbereitung muss vor dem Prüflehrgang erfolgen.

Zur Abschlussprüfung sind nur die Fachkräfte zugelassen, die an dem gesamten Prüflehrgang teilgenommen haben.

Anmeldung

Bitte laden Sie das Anmeldeformular herunter, füllen Sie es aus und schicken es unterschrieben per Post oder Fax an:

Bildungszentrum Aschaffenburg
z. Hd. Frau Henkel
Hasenhägweg 67
63741 Aschaffenburg

Online-Anmeldungen sind nur zusammen mit unterschriebenen Anmeldeformular gültig.

 Weitere Termine

Bischoff Sandra
Hasenhägweg 67
63741 Aschaffenburg
Tel. 06021 4904-5143
Fax 06021 4904-5643
s.henkel--at--hwk-ufr.de