Ausbildungsbegleitendes Praxistraining in der Feinwerktechnik

Lehrgänge für IHK-Betriebe

Was hat der Betrieb davon?

  • Die Ausbildungsinhalte orientieren sich am betrieblichen Bedarf
  • Handlungsorientierte Methoden erhöhen den Lernerfolg deutlich
  • Handlungsoriente Aufgabenstellungen bilden die Grundlage für selbstgesteuertes Lernen und eigenständiges Arbeiten
  • Die Auszubildenden werden schneller in betriebliche Produktionsprozesse intergriert
  • Zeitintensive Ausbildungsinhalte werden vermittelt, ohne den betrieblichen Ablauf zu stören
  • Vermittlung von Fertigkeiten und neuen Techniken, die über die Spezialisierung des Betriebes hinausgehen
  • Kostengünstiges Angebot aufgrund öffentlicher Förderungen der Lehrgänge

Was hat der Auszubildende davon?

  • Unterstüzung bei der beruflichen Grundausbildung
  • Systematische Vermittlung von Fachqualifikationen
  • Blick über den Tellerrand:  Erlernen von überbetrieblichen Inhalten
  • Zeit zum Lernen außerhalb des betrieblichen Alltags
  • Gemeinsames Arbeiten im Team mit anderen Auszubildenden und überbetrieblichen Ausbildern
  • Erlernen neuer Techniken und Kennenlernen neuester technologischer Entwicklungen
  • Fördermöglichkeiten bei Lernschwierigkeiten



Grundlagen der Metallbearbeitung und Zerspanung

Kursbezeichnung
Lehrgangsinhalt
Zeitumfang

G-MET/12

GL-MET

G-FEIN2/12

Grundlagen der Metallbearbeitung

 Grundlehrgang Metall

Maschinelles Spanen auf Werkzeugmaschinen (Drehen und Fräsen)

6 Wochen

4 Wochen

2 Wochen

CNC-Technik

Kursbezeichnung
Lehrgangsinhalt
Zeitumfang

CNC1/04

CNC2/04

CNC3/11

Grundlehrgang CNC-Technik (Drehen und Fräsen)

Aufbaukurs CNC-Fräsen

 CAD/CAM (Fräsen)

2 Wochen

1 Woche

1 Woche

Steuerungstechnik

Kursbezeichnung
Lehrgangsinhalt
Zeitumfang

HYD

PNEU

 Hydraulik

 Pneumatik

1 Woche

1 Woche



Placzek Anja

Anja Placzek

Hasenhägweg 67
63741 Aschaffenburg
Tel. 06021 4904-5156
Fax 06021 4904-5656
a.placzek--at--hwk-ufr.de