Hydraulik-Fachkraft
Arbeitgeberverband Gesamtmetall | Junker

Hydraulik-Fachkraft

Hydraulikanlagen werden immer häufiger bei der industriellen Fertigung und auch in vielen anderen Bereichen eingesetzt, denn sie sind sauber und effizient. Um die komplexen Konstruktionen aus hunderten von kleinen Teilchen wie Ventilen, Pumpen und Leitungen zu planen, zu bauen, in Betrieb zu nehmen und zu warten ist detailliertes Fachwissen vonnöten. Fachkräfte, die dieses Know-how besitzen sind in der Wirtschaft sehr gefragt.

Allgemeine Informationen

 
Was genau machen Hydraulik-Fachkräfte?

Hydraulik-Fachkräfte organisieren Arbeitsabläufe und überwachen Produktionsprozesse an Hydrauliksystemen und hydraulisch gesteuerten Maschinen. Sie sind in der Konstruktion beschäftigt, fertigen Einzelteilzeichnungen an, stellen Betriebsmittel bereit und erproben die hydraulischen Steuerungen. In der Wartung sichern sie den störungsfreien Arbeitsablauf, indem sie Fehler lokalisieren und beheben. Im Bereich Qualitätssicherung kontrollieren sie das Eingangsmaterial und prüfen Zwischen- sowie Endprodukte z. B. mithilfe von computer- bzw. mikroprozessorgesteuerten Mess- und Prüfgeräten. Sie werten die Messergebnisse aus und erstellen daraus Testprotokolle.
 

Was lerne ich im Kurs?

Im berufsbegleitenden Teilzeit-Kurs Hydraulik-Fachkraft erlangen die Teilnehmer umfangreiches Fachwissen über hydraulische Anlagen, insbesondere über deren Aufbau und Wartung. Sie lernen, wie sie komplexe Schaltpläne lesen und dadurch Fehler lokalisieren und beheben können.

Lernformen

Lernform-Teilzeit

Teilzeit

Wenn Sie eine feste Lernstruktur benötigen und sich berufsbegleitend weiterbilden möchten, können wir Ihnen unsere Teilzeit-Lernform empfehlen.

  • Sie haben eine feste Lernstruktur, Anleitung und persönliche Betreuung durch den Dozenten
  • Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch mit anderen Kursteilnehmern
  • Sie können mit anderen Kursteilnehmern eine Lerngruppe bilden
  • Sie können sich neben Ihrem Beruf weiterbilden

Teilzeit-Kurse finden bei uns in der Regel an Samstagen (08:30 Uhr bis 15:45 Uhr) oder an zwei Werktagen (Mo.-Fr.) abends im Bildungszentrum Aschaffenburg statt.

 

Anmeldung

Ihre Ansprechpartnerin  

Sandra Henkel

Tel. 06021 4904-5143
Fax 06021 4904-5643
s.henkel--at--hwk-ufr.de

Ihre Vorteile

Ihre Vorteile
Romolo Tavani / Fotolia

 Sie erlangen eine Qualifikation mit staatlich anerkanntem Abschluss

 Sie arbeiten noch effizienter als bisher

 Sie verbessern Ihre Marktchancen und sichern Ihre Zukunft

 Sie erweitern Ihr aktuelles Fachwissen

 Sie erweitern Ihre beruflichen Einsatzmöglichkeiten

Inhalte/Module

 
Physikalische Grundlagen

  • Relevante Grundgesetze der Mechanik
  • SI-Einheiten
  • Umrechnung von Druckeinheiten
  • Überdruck, Unterdruck und Absolutdruck
  • Manometer, Hydraulische Energie
  • Hydraulische Kraft- und Druckübersetzung
  • Volumenstrom und Durchflussgesetz

Hydraulische Energieübertragung

  • Anwendungsbereiche, Vor- und Nachteile der Hydraulik
  • Energieumwandlung in der Hydraulikanlage
  • Unfallverhütungsvorschriften

Hydraulikpumpen, -zylinder und -ventile

  • Aufbau- und Funktionsweise
  • Pumpenarten, Pumpenkennlinie
  • Berechnungen
  • Aufbau eines Hydrozylinders und einfacher Schaltungen
  • Arten und Aufgaben von Ventilen
  • Druckbegrenzungs-, Wege- und Drosselventile
  • Schaltung zur Geschwindigkeitssteuerung eines doppelt wirkenden Zylinders
  • 2-Wege-Stromregelventil
  • Vorgesteuerte Wegeventile, Druck- und Sperrventile

Leitungen und Verbindungen

  • Grundlagen
  • Kenngröße und Betriebsdruck

Elektrotechnische Grundlagen

  • Ohmsches Gesetz
  • Strom-Spannungs-Leistung
  • Gleich- und Wechselstrom
  • Elektromagnetismus

Gerätetechnik

  • Elektromagnetische Befehlsgeräte
  • Relais, Näherungsschalter, Lichtschranke

Elektrische Schaltungstechnik

  • Steuerungsarten
  • Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS)

Hydraulikmotoren

  • Kenngrößen
  • Aufbau
  • Schluckvolumen
  • Kennlinie
  • Schaltungsarten

Hydrostatische Getriebe

  • Offener Kreislauf und geschlossener Kreislauf
  • Verstellmöglichkeiten

Hydraulikspeicher

  • Aufgaben und Anwendungsmöglichkeiten
  • Speicherarten und Speicherauslegung
  • Einbauvorschriften und gesetzliche Bestimmungen

Planung und Berechnung von Grundschaltungen

  • Wege-Schritt-Diagramm
  • Auslegung von Zylindern, Motor, Pumpe und Leistungsquerschnitt

Proportional- und Servoventiltechnik

  • Vergleich Schaltventil zu Proportionalventil
  • Prop-Druck-, -Strom und -Wegeventil
  • Prop-Verstärker
  • Servowegeventil
  • Vergleich Prob-Ventil zu Servoventil
  • Montagevorschriften

Förderung

Bildungsprämie

Mit der Bildungsprämie unterstützt die Bundesregierung Erwerbstätige, die durch Weiterbildung ihre Chancen im Beruf verbessern möchten.

Weitere Infos gibt es über die kostenlose Hotline  0800 26 23 000 oder unter  www.bildungspraemie.info

Voraussetzungen

Zur Teilnahme an der Weiterbildung zur Hydraulik-Fachkraft muss eine erfolgreich abgelegte Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem einschlägigen, anerkannten Ausbildungsberuf vorliegen.
Abweichend hiervon kann auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die eine Zulassung rechtfertigen.

Prüfung und Abschluss

Die Prüfung gliedert sich in zwei Prüfungsteile. Die erfolgreich abgelegte Prüfung in beiden Teilen führt zum anerkannten Abschluss „Hydraulik-Fachkraft“. Es wird ein Zeugnis mit Urkunde ausgehändigt, das zum Führen des Titels „Hydraulik-Fachkraft“ berechtigt.

Allgemeine Informationen

Die sichersten Wertpapiere gibt es immer noch im Handwerk

Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten am Bayerischen Untermain

Das Bildungszentrum Aschaffenburg ist eine Bildungsstätte der Handwerkskammer für Unterfranken. Als Zentrum für Maschinenbau, Werkzeugbau, Vorrichtungsbau und Zerspanungsmechanik bereiten wir Sie in Theorie und Praxis optimal auf die Arbeit in metallverarbeitenden Handwerks-, Industriebetrieben und anderen technischen Branchen vor. Neben der Meisterschule Feinwerkmechaniker/in, der Meisterschule Friseur/in und der klassischen überbetrieblichen Ausbildung (ÜLU) bieten wir verschiedene betriebswirtschaftliche, kaufmännische und technische Weiterbildungen an.

Aschaffenburg liegt zentral, verfügt über eine gute Verkehrsanbindung, bietet günstige Unterbringungsmöglichkeiten und niedrige Lebenshaltungskosten.



Bischoff Sandra
Hasenhägweg 67
63741 Aschaffenburg
Tel. 06021 4904-5143
Fax 06021 4904-5643
s.henkel--at--hwk-ufr.de